Nur die größten Songs – und das zu 100 Prozent aus der Cloud:
Das gibt’s bei NOSTALGIE.

Die NRJ Gruppe hat den Sender Anfang Januar nun auch in Deutschland gestartet – in vielen anderen Ländern Europas ist NOSTALGIE schon länger sehr erfolgreich.
Das Playout läuft hierzulande komplett über die radio.cloud.
Darüber
haben wir mit Alex Hajek gesprochen. Er ist nationaler Programmdirektor von ENERGY und NOSTALGIE in Deutschland.
Alex, ihr betreibt den Sender NOSTALGIE komplett über die radio.cloud. Wieso habt ihr euch dazu entschieden und was erwartet eure Hörer?

Alex Hajek:
NOSTALGIE ist bundesweit auf dem zweiten DAB+ Bundesmux, sowie über Stream und App zu empfangen. Basis ist ein Musikformat, das die größten Songs der 80er Jahre mit denen aus den 70ern und den 90ern perfekt kombiniert. Zum Launch dieses tollen neuen Produkts wollten wir unbedingt mit einem sehr erfahrenen und zugleich innovativen Dienstleister zusammenarbeiten und haben ihn mit NexCast gefunden. Daher haben wir uns entschieden, NOSTALGIE komplett über die radio.cloud zu betreiben.

Wo seht ihr die Vorteile der radio.cloud im Gegensatz zum „klassischen Live-Betrieb“ im Studio?

Alex Hajek:
An „NOSTALGIE – nur die größten Songs“ arbeiten Moderatoren aus ganz Deutschland zusammen. Die radio.cloud ist die optimale Lösung für dieses dezentrale Arbeiten.
Egal, ob man wie in diesen aktuell sehr herausfordernden Zeiten aus dem Home- oder Mobile Office arbeitet oder aus dem Sendezentrum – es ist spielend einfach von überall auf der ganzen Welt möglich. Ich brauche nur einen Rechner und ein Mikrofon…..und natürlich unterhaltsame Inhalte.

Dafür sorgen ja eure Moderatoren!
Was sagen die denn zur radio.cloud? Wie gefällt es ihnen damit zu arbeiten?

Alex Hajek:
Das System ist so logisch aufgebaut, dass es sehr schnell zu verstehen ist. Es besticht durch seine einfache Bedienbarkeit und ist äußerst benutzerfreundlich.

Welche Features gefallen euch denn besonders an der radio.cloud?

Wie eben schon erwähnt, ist die Benutzerfreundlichkeit ein entscheidendes Kriterium und dies trifft auf alle Features zu. Besonders gefällt uns allerdings, dass zusätzliche Features auf Wunsch schnell und flexibel eingerichtet werden. So zum Beispiel, dass man nun innerhalb der radio.cloud automatisch Betten unter trockene Moderationen legen kann, ganz ohne Schnittprogramm und ohne zusätzlichen Zeitaufwand.

Sowas erleichtert den Radiomacher-Alltag natürlich ungemein!
Würdet ihr NexCast weiterempfehlen ?

Jederzeit. Die Zusammenarbeit mit NexCast macht nicht nur fachlich, sondern auch menschlich sehr viel Freude. Das ist ein tolles Team!

Können wir nur so zurückgeben! Vielen Dank an Alex Hajek für das Gespräch und viel Spaß mit dem tollen Sound von NOSTALGIE!
Weitere Infos zum Sender gibt’s unter www.nostalgie-radio.de
GER_NOSTALGIE_LOGO
Alex Hajek , nationaler Programmdirektor ENERGY & NOSTALGIE (c)ENERGY
×

Some text in the Modal Body